Der Grommet Day brachte ein bisschen Sommer!

Surfers Paradise verwandelte sich am Sonntag, dem 2. Juni, in ein wahres Kinderparadies! Mit 50 Kindern waren alle bereit, an einem Nachmittag mit kostenlosen Wassersportaktivitäten teilzunehmen. Bei strahlendem Sonnenschein zwischen den grauen Wolken machten die jungen Wasserratten ihre ersten Erfahrungen mit den Boogie-Boards, nachdem sie am Strand eine einfühlsame Erklärung erhalten hatten. 

Die recht unruhige Nordsee sorgte auch in diesem Jahr wieder für starken Wellengang. Das ging so weit, dass die Statue von Anthony Gormly zum zweiten Mal von ihrem Sockel an der Spitze des angrenzenden Wellenbrechers gespült wurde. Doch das konnte den Spaß nicht trüben. Mit allen Eltern als treue Unterstützer am Ufer genossen alle Kinder ihre ersten Surferfahrungen in vollen Zügen. Zur Belohnung gab es ein Eis mit Obstsalat.

Anschließend genossen sie die fantastische "Papa Chico Zaubershow". Mit Musik, Tieren, bunten Requisiten und lustigen Witzen verzauberte Papa Chico die Kinder und sorgte dafür, dass alle mit einem Lächeln nach Hause gingen. Für die Verabschiedung gab es leckere Lays Chips und einen Looza Apfel- und Fruchtsaft. 

 

Die Fotos können über die Website eingesehen werden: 

de_DEDE